1. Damen

Trainer:

Olliver Mieger

 
Trainingszeiten:

Dienstag
20:00 - 22:30
Halle2

Donnerstag
20:30 - 22:00
Halle 1

 

Hinten (von links): Melissa Schneider, Marga Beetz, Olliver Mieger (Trainer), Szilvia Gaalova, Christine Specht

Mitte (von links): Tatjana Schier, Patricia Limpert, Romy Varga, Kerstin Glitsch

Vorne (von links): Marijke Masuch, Loretta Beetz, Alexandra Müller, Nina Diener, Denise Fuchsberger

Auf dem Bild fehlen: Anna Reinhard, Daniela Wingerter, Henni Bogacki, Jennifer Hart


 

Spielberichte:

HSG Hocheim-Wicker - TSG Sulzbach

Am vergangenen Samstag mussten wir nach Flörsheim fahren, wo uns die HSG Hochheim-Wicker erwartet. Zu unserer Überraschung wurde für dieses Spiel wieder der selbe Schiedsrichter wie letztes Wochenende angesetzt. Immerhin wussten wir so von Anfang an was uns erwarten würde. Das Spiel startete ausgeglichen von einem 1:1, über ein 2:2, hin zu einem 3:3 und wie mag es anders sein bis zum 9:9. Dann gab es zwei Siebenmeter gegen uns und wir mussten uns mit einem 12:11 in die Halbzeit verabschieden. Als starken Rückhalt hatten wir unsere eingesprungene Torfrau Ines Müller dabei. Leider hatte auch die HSG eine gute Torfrau an diesem Samstag mit in die Halle gebracht, welche diverse Bälle von uns rausfischen konnte. Entsprechend konnte sich weder die HSG noch wir absetzen. Der Spielverlauf spiegelt dies bei einem 12:12, 13:13, 14:14 und 15:15 deutlich wieder. Weiterer Grund warum es bis zum 15:15 so ausgeglichen war, war die überragende Mannschaftsleistung sowohl in Angriff als auch in der Abwehr. Tatsächlich nochmal eine Steigerung zu letzter Woche. Leider hatten wir Mitte der zweiten Halbzeit eine kleine Schwächephase, was der HSG die Möglichkeit gab mit zwei Toren davonzuziehen, die wir auch bis zum Ende nicht mehr aufholen konnten. Das Spiel endete 19:17. Der Punktverlust war unnötig und ein Unentschieden mehr als fair gewesen. Fazit zum Spiel heute von Kerstin Glitsch und Olliver Mieger: „ Die Mädels waren super, es stand eine Mannschaft auf der Platte die gezeigt hat, dass sie Kampfgeist hat. Wir haben die HSG geärgert und viel länger mitgehalten als sie es erwartet haben. Es wird ein Rückspiel geben und dann werden wir sehen was unserer Heimvorteil dann ausmacht.“ Last but not least: An dieser Stelle wollen wir uns nochmal bei unseren Sponsoren und Zuschauern bedanken und allen eine schöne Weihnachtszeit wünschen. Wir sehen uns nächstes Jahr in der Rückrunde wieder! Habt ein frohes Fest mit euren Lieben und kommt gesund ins neue Jahr.

Es spielten: I. Müller (Tor), J.Hart, K. Glitsch, S. Gaalova (1/4), R. Varga (3), H. Bogacki, L. Lindenberger (3), P. Limpert (1), M. Beetz (1), L. Beetz (2), T. Schier (3)

sfy39587f03